Öffne Dein Herz und singe!

Unsere eigene Stimme ist unser ureigenster Ausdruck. Keiner vor oder nach uns wird je wieder so erklingen. Finden wir keinen direkten Ausdruck für diese Kraft, verpufft sie ungehört im Universum. Zugeschüttet von einer Flut von Bildern, Informationen, Technik und Lärm, drohen wir langsam zu verstummen, werden taub für die Stimmen in uns, die seit jeher alle Musik in sich bergen. Wir vergessen mehr und mehr wer wir sind und woher wir kommen.

Drei Tage lang lade ich die Workshopteilnehmer/innen ein, einen neuen Raum für die eigenen Stimmen, für Ängste, Wut, Liebe, Trauer und Freude zu geben: Die kostbarsten Schätze, die wir Menschen besitzen! Mithilfe von Zigeunerliedern aus Tschechien, die mehrstimmig einstudiert werden, und einer aufeinander aufgebauten Atem und Körperwahrnehmungsarbeit öffnen wir miteinander die Emotionen für die Stimme und die Stimme für die Emotionen. Jeder kann eine neue Kraft hinter seiner Angst und seiner Verletzlichkeit entdecken, Atmung und Stimme als Freund und Helfer für das große Abenteuer Leben nutzen lernen. Für alle die singen, glauben nicht singen zu können oder noch nie gesungen haben!